Irgendwann Ihren Arbeitgeber oder Sie möchten Ihren Arbeitsvertrag ändern. Weder Sie noch Ihr Arbeitgeber können Ihren Arbeitsvertrag jedoch ohne Zustimmung der anderen ändern. Änderungen sollten in der Regel nach Verhandlungen und Vereinbarungen vorgenommen werden. Vertragsänderungen treten auf, wenn die Parteien sich verpflichten, eine der Bedingungen der ursprünglichen Vereinbarung zu ändern. Ein Vertrag kann ganz oder teilweise geändert werden, je nach den Bedürfnissen der Parteien. Außerdem kann ein Vertrag entweder vor der Unterzeichnung oder nach förmlicher Vertragsunterzeichnung geändert werden. Wenn Sie einen Vertrag ändern, bevor Sie ihn unterzeichnen, sollten Sie die folgenden Tipps beachten: Wenn Vertragspositionen fakturierte Fakturierungspläne haben, können Sie die Vertragsposition erst ändern oder stornieren, wenn der Fakturierungsplan abgeschlossen ist. Wenn Vertragspositionen zugeordnete Umsatzpläne ausgeführt haben, können Sie Vertragspositionen nicht stornieren oder ändern. Wenn Vertragspositionen zugeordnete Fakturierungspläne in Bearbeitung und zugehörige Umsatzpläne haben, die ebenfalls ausgeführt werden, können Sie die Vertragspositionen erst stornieren oder ändern, wenn die Fakturierungspläne abgeschlossen sind.

Wenn Vertragspositionen hingegen über zugeordnete Fakturierungspläne verfügen, die noch nicht ausgeführt sind oder bereits abgeschlossen sind, und Umsatzpläne ausgeführt werden, können Sie die Vertragspositionen ändern oder stornieren. Bevor Sie Änderungen am Vertrag vornehmen, müssen Sie den Anwälten möglicherweise zeigen, was Sie ändern wollen, und ihre Meinung zu den Änderungen einholen. Menschen, die große Änderungen in der Pipeline haben oder Änderungen in Verhandlungen haben, werden vor allem die Hilfe ihrer Anwälte benötigen, um die Änderungen umzusetzen. Erfahrene Vertragsanwälte können bei der Erstellung und Überprüfung der Änderungen hilfreich sein, um sicherzustellen, dass sie Ihren Bedürfnissen entsprechen, wie Sie es wünschen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, ist es Ihrem Arbeitgeber nicht gestattet, einfach eine Änderung einzubringen. Sie können jedoch Ihren Vertrag kündigen (durch Ankündigung) und Ihnen einen neuen mit den überarbeiteten Bedingungen anbieten – Sie effektiv entlassen und Sie wieder aufnehmen. Ein Barvertrag ist ein Vertrag, in dem ein Produkt oder eine Dienstleistung gleichzeitig geliefert und bezahlt wird. Ein Unternehmen kann den Preis oder andere Bedingungen danach nicht in einer Weise ändern, die dem Verbraucher schadet. Ein Vertrag kann in der Regel jederzeit geändert werden, solange alle Parteien ihre Zustimmung zu den Änderungen erklären. Geringfügige Änderungen in einem Vertrag können oft handschriftlich in das Originaldokument eingeschrieben und dann von den Parteien unterzeichnet oder initialiert werden.

Wichtige Vertragsänderungen müssen häufig neu verhandelt und einem anderen Druck und einer anderen Unterzeichnung unterliegen. Wenn der Vertrag spezifische Anweisungen enthält, wie er geändert werden kann, müssen diese befolgt werden.